×

Markus Wilfling, Pendel, 2022, Messing verchromt, lackiert und bemalt, 70 x 5 x 3,5 cm

SKU
MARWI0004

Markus Wilfling
Pendel

Die formale Gleichung besagt: Bei einer Länge von 60 cm beträgt die Schwingungsdauer eines Schwerependels/Perpentikels eine Sekunde. Trotz dieser beobachteten Eigenschaft wissen wir gleichzeitig um die Relativität von Raum und Zeit. Und obwohl Léon Foucault mit seinem Pendel 1851 erstmals die Erdrotation als erlebbaren Faktor in unser Bewusstsein brachte, man sehen konnte, dass nicht das Pendel, sondern der Boden seine Richtung änderte, stellen sich stetig wahrnehmungsanalytische Fragen, die auch in dieser Arbeit verhandelt werden.
Sehen wir ein Perpentikel ist klar, dass es sich um Uhr-Zeit dreht. In seiner Diskrepanz als Symbol der Vergänglichkeit bei gleichzeitigem Ewigkeitsanspruch weist es als kinetische Skulptur in größtmöglicher farblicher und formaler Reduktion keine Uhrzeit aus, sondern hebelt trotz seiner kontinuierlichen und nicht endenden Taktung unser Zeiteinteilungsvermögen aus. Zusätzlich ist es nicht das Pendel, das sich bewegt, sondern sein Schatten. Diese Wahrnehmungsverschiebung irritiert unsere geläufigen und unhinterfragten Ordnungsmuster und stellt gleichzeitig die Frage: Was ist Zeit?
Elisabeth Fiedler

Auf Lager
Inkl. 13% MwSt. , inkl. Versandkosten
Weitere Informationen
Nummerrierung/Edition 1/3
Signatur rückseitig
Technik Messing verchromt, lackiert, bemalt
Größe 70 x 5 x 3,5 cm
Zustand sehr guter Zustand
Entstehungsjahr 2022
Schreiben Sie eine Bewertung
Sie bewerten:Markus Wilfling, Pendel, 2022, Messing verchromt, lackiert und bemalt, 70 x 5 x 3,5 cm