×

Mazzanti Flavia

Flavia Mazzanti

Flavia Mazzanti (*1994) ist eine in Wien lebende Künstlerin, Architektin und Unternehmerin im Bereich Virtual Reality und digitale Medien. Sie schloss ihr Studium an der Akademie der bildenden Künste Wien mit Auszeichnung ab und erhielt den Gustav-Peichl-Preis für Architekturzeichnung und den Würdigungspreis für künstlerisches Arbeiten. Flavia Mazzanti ist als Vortragende in nationalen und internationalen Symposien, Konferenzen und Interviews tätig. 

Durch den Einsatz von immersiven Medien und experimentellem Filmemachen erforscht ihre Arbeit philosophische Theorien zum Postanthropozentrismus und zum neuen Materialismus.

Flavia Mazzanti wurde für ihren hybriden Kurzfilm „Sympoietic Bodies“ (2020) mit dem Artist-in-Residence-Programm „Pixel, Bytes + Film“ für Medienkunst von ORF III - Kultur und Information und BMKÖS ausgezeichnet. Ihre Arbeiten wurden auf mehreren nationalen und internationalen Festivals gezeigt und ausgezeichnet, unter anderem beim Ars Electronica Festival, DA Z - Digital Arts Festival Zürich sowie Cinemateca Festival in Ancona.

Anzeigen als Liste Liste

10 Elemente

Absteigend sortieren
pro Seite